#manafhalbouni #momument #busbarricade #wennMenschenBusseAnschreien #woistdasproblem #dresdenneumarkt #ZweiMonumenteVereinigt #Dresden #frauenkirche #frauenkirchedresden

Ich sitze gerade im Zug von Dresden nach Berlin. Dresden ist für mich ja immer wieder eine wahre Freude und zeitgleich denke ich immer, es sind nur 200km Entfernung zwischen diesen beiden Städten und es fühlt sich an, wie zwei unterschiedliche Welten.

Berlin ist hecktisch, laut, extrovertiert, erfindet sich permanent neu, ist anstrengend, voll von Künstlern und Spinnern und man vergisst welcher Wochentag ist, weil es eh keine Rolle spielt. Das ist für mich Berlin, hinzu kommt die Internationalität, deutsch fällt mehr und mehr weg, braucht auch keiner, weil eh alle nur englisch reden und jeder ist so unglaublich individuell und interessiert sich eh nicht für den anderen. Unfreundlichkeit nicht zu vergessen und dennoch liebe ich diesen Wahnsinn, weil es einfach so viel Unterhaltsames gibt und jeder sich zu 100% entfalten kann.

So, und dann kommt man nach Dresden und hier ist alles anders. Es gibt es keine großen Labels oder die Labels, die sich schon seit ein paar Jahren in Berlin etabliert haben, vergiss es, gibt´s nicht in Dresden, was die Menschen modisch schon nicht mithalten lässt. Ich meine, es kommt und kommt, aber von Berlin sind wir weit entfernt. Aber und das finde ich jedes Mal wieder so bewundernswert, die Dresdner sind freundlich und sie achten aufeinander. Ich habe noch nie so viel Freundlichkeit in einer deutschen Stadt erlebt, wie hier. Egal, ob in Strassenbahnen, Restaurants, öffentlichen Plätzen. Stellt euch mal in Berlin eine Minute mit nem Stadtplan auf die Strasse, ihr werdet sicherlich 50* mal angeblufft, warum du im Weg stehst und angerempelt. Mach das ganze mal in Dresden, da gibt´s 10 Leute, die auf dich zu kommen und fragen, was du suchst und ob sie dir helfen können. Wirklich, so ist Dresden. Die Dresdner sind so unendlich freundlich, umso schwerer fällt es mir zu akzeptieren, dass es leider eben auch diese Schattenseite gibt. Die Pegida Spinner, die Rechtsextremisten und all das, was dazu gehört.

Ich war jetzt 3* auf dem Neumarkt um mir das Spektakel wegen dem Monument von Manaf Halbouni anzusehen, ein Riesen Theater wieder in der Presse, 100 Menschen, die ihn deswegen beschimpfen, wo ich mich immer frage, was ist denn das Problem? Ich versteh gar nicht, wie Kunst einen stören kann? Vielleicht kann mir das ja mal jmd erklären von euch, die sich dahin stellen und den Künstler und auch das Monument anschreien. Ich finde es eher bewundernswert, dass er sich Dresden ausgesucht hat und dann auch noch den Neumarkt, ich finde es mutig und er hat meinen vollen Respekt. Es sind 2 Monumente, die den Frieden symbolisieren und als Mahnmal stehen.

Dazu eine Geschichte, die mir ebenfalls keine Ruhe lässt, ich war Freitagabend das erste Mal auf dem Neumarkt, um mir das Monument anzusehen. Da steht tatsächlich eine Gruppe von jungen Menschen vor den Bussen und schreit diese an. Ohne Witz, 10 junge Menschen, die diese Busse anschreien, „nur wegen Amerika, ihr seid scheisse, verpisst euch, .. Wir wollen euch hier nicht..“ und so weiter, ich fand das so abstrus, dass sich da wirklich Menschen hinstellen und dieses Mahnmal anschreien, nun stand ich halt auch da und wollte Fotos und Videos machen, da ging die Gruppe auf mich los, „Verpiss dich du scheiss linkes Pack, geh zurück wo du hergekommen bist! Wegen euch scheiss Zecken wird alles schlimmer.“ Ähm, .. ja, genau, da wären wir wieder beim Thema Mode, also wer weiß, wie ich aussehe, weiß, dass ich jetzt ziemlich neutral durch die Welt stiefel, gut, ich trug meine Dr. Martens Schuhe, aber gut, ich war also das linke Pack. Die Diskussion wurde auch nicht besser und ich bin ja nun kein Freund von Gewalt, aber die hörten auch nicht auf, mich anzuschreien und kamen mir auch näher. Ich bin dann in Richtung einziges Taxi und die kamen mit, den armen Taxifahrer schrien sie dann auch noch an, wie er so linkes Dreckspack transportieren könnte. Naja, Freunde, was soll ich euch sagen, jetzt erklärt mir doch bitte mal einer sachlich und für mich verständlich, wie so etwas passieren kann? Was fehlt denn diesen Menschen? Also, dass muss ja irgendwo herkommen?! Und ich wette die wissen noch nicht mal, warum die Frauenkirche da eigentlich steht.

Ich kenne die Dresdner Geschichte, ich kenne sie sehr gut, ich habe als Stadtführerin gearbeitet und ich verstehe, dass manch ein Dresdner, dass natürlich speziell finden mag und sie sind nun mal sehr eigen, wenn es um Ihre Stadtgeschichte geht, so und nun steht da ein zweites Mahnmal und alle drehen durch. Also, Freunde, was ist das Problem mit den Bussen?

Jedenfalls lässt mir das keine Ruhe, und nun habe ich eine Idee dazu in meinem Kopf, um vielleicht etwas zu bewegen. Ich muss nur noch den Künstler dafür begeistern, angeschrieben habe ich ihn schon. Ich halte euch auf dem Laufendem.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s